Fünf Faktoren für erfolgreiches Wachstum in Coworking Spaces

Start-ups und digitale Unternehmen wollen vor allen Dingen eins: flexibel sein. Sie wollen ohne Verzögerungen auf den Markt reagieren können. Denn Erfolg und Wachstum in dynamischen Märkten hängen von der eigenen Geschwindigkeit ab. Stichwort: Agile Management. Daher sind Coworking Spaces unter Start-ups und digitalen Unternehmen besonders beliebt. Denn Coworking Spaces bieten die nötige Flexibilität. Doch es gibt noch fünf weitere Faktoren, die das Wachstum in Coworking Spaces fördern.

 

  • Standortvorteile,
  • Outsourcing,
  • Fokussierung,
  • Infrastruktur und
  • der Schutz geistigen Eigentums 

 

Gewinne Mitarbeiter durch Standortvorteile

Je schneller ein Unternehmen die Nutzer und den Umsatz skaliert, desto schneller wächst der Unternehmenswert. Doch keine Skalierung ohne Mitarbeiter. Daher gilt: Je flexibler Unternehmen die Zahl ihrer Mitarbeiter anpassen können, desto leichter können sie skalieren.

Coworking Spaces bieten ideale Bedingungen, um den Mitarbeiterstamm flexibel anwachsen zu lassen. Denn Coworking Spaces bieten ein attraktives Arbeitsumfeld, liegen in urbanen Zentren und ziehen High Potentials an. Kurz: Coworking bietet Standortvorteile im Recruiting. Daher ist die Wahl des richtigen Coworking Space eine wichtige Weichenstellung für nachhaltiges Wachstum. 

Sorge für fokussiertes Arbeiten

„Execution“, „traction“ oder „doing“ sind die Schlagworte für erfolgreiches Wachstum. Ob Business Model Canvas, Businessplan, oder Lean Start-up – alle Pläne zur Unternehmensentwicklung hängen davon ab, ob sie schnell und entschieden umgesetzt werden.

Jede Umsetzung wiederum hängt entschieden davon ab, ob fokussierter gearbeitet wird. Durch die Fokussierung auf Ergebnisse stellt sich Fortschritt ein.

Daher ist es entscheidend, dass Start-ups für ruhiges und fokussiertes Arbeiten sorgen. Neben der Arbeitskultur stellt dabei die Infrastruktur den wichtigsten Faktor dar. Professionelle, ruhige und kleine Büroeinheiten für zwei bis vier Teammitglieder haben sich in dieser Hinsicht als ideal herausgestellt. Die Nutrion Coworking Spaces sind alle auf Bürogrößen hin optimiert. Die Wahl des richtigen Coworking Space ist hier entscheidend.

Nutze die ganze Infrastruktur

Coworking Spaces bieten eine vielfältige Infrastruktur: Für Calls, Meetings oder konzentriertes Arbeiten am Desk gibt es eigens designte Bereiche. Je nach Aufgabe bieten Coworking Spaces spezialisierte Bereiche. Um in Coworking Spaces erfolgreich zu wachsen, gilt es dieses Angebot zu nutzen. 

Im Idealfall sind alle Bereiche im Mietpreis inbegriffen, sodass keine extra Kosten anfallen. Ein Flatrate-Preismodell, wie bei Nutrion, erlaubt es schnell und unkompliziert, alle Bereiche zu nutzen. 

Konzentriere dich auf den Kern

Coworking Spaces nehmen Start-ups und digitalen Unternehmen administrative Tätigkeiten ab. Wer sich nicht mehr um den Internetzugang, das Reinigen und die Möbel kümmern muss, hat mehr Zeit, sich auf seinen Unternehmenskern zu konzentrieren.

Gleichzeitig bieten Coworking Spaces viel Inspiration und Möglichkeiten zum Netzwerken. Um hier erfolgreich zu wachsen, muss stark selektiert werden. Daher raten wir Unternehmen, Events nur sehr gezielt zu besuchen und möglichst viel Zeit auf die Entwicklung des eigenen Unternehmenskerns zu lenken. Ohne Ablenkung konzentriert am eigenen Kern zu arbeiten bedeutet auch, zweitrangige Tätigkeiten auszulagern. Coworking Spaces bieten hier oft ein Ökosystem aus Dienstleistern, die die Buchhaltung, die Steuer oder auch das Content Marketing für Start-ups übernehmen.

Schütze dein geistiges Eigentum

In den ersten Unternehmensphasen haben Unternehmen eine steile Lernkurve. Viel Wissen wird in kurzer Zeit geschaffen. Dieses oftmals kritische geistige Eigentum stellt einen der wichtigsten Erfolgsfaktoren junger Unternehmen dar. Es gilt, das geistiges Eigentum zu schützen.

Bei vielen Coworking Spaces bedarf es hier besonderer Aufmerksamkeit. Denn in den typischen offenen Großraumbüros sind nicht nur die eigenen Angestellten tätig, sondern viele andere Unternehmen und Freelancer. Jeder hört mit. Um das eigene Geschäft zu schützen, bedarf es hier hoher Disziplin und eines erheblichen Aufwands in der Kommunikation. Dies kann schnell zu einem Wachstumshindernis werden.

Um geistiges Eigentum optimal zu schützen, empfehlen wir jungen Unternehmen, bei der Wahl des richtigen Coworking Space auf abgeschlossene, eigene Büros zu achten. Neben dem Vorteil einer ruhigen, konzentrierten Arbeitsumgebung bieten kleinteilige Büroeinheiten die Möglichkeit, sich jederzeit auch über kritische Geschäftsgeheimnisse und Know-how auszutauschen. So können alle Teammitglieder schnell lernen. Und das geistige Eigentum bleibt geschützt.