Corporate Coworking als Büro der Zukunft

Wer heute bereits das Büro der Zukunft erleben möchte, mietet in Coworking Spaces. Die wichtigsten Anforderungsprofile an digitalisierte Büros sind in Coworking Spaces bereits Realität. Share Economy und cloud-basiertes Arbeiten sind hier verwirklicht. Auch große Unternehmen setzen daher zunehmend auf Corporate Coworking.

 

Transformation der globalen Metropolen

In den globalen Metropolen verändert sich die Arbeitswelt hin zu einer zunehmend wissensbasierten und auf kompetenten Entscheidungen basierenden Ökonomie. Ob New York, London, Berlin oder München – Digitalisierung und Wissensgesellschaft sind die großen Schlagworte. Diese Transformation der globalen Metropolen verändert nicht nur, wie gearbeitet wird, sondern auch die Arbeitswelt selbst. Das Büro der Zukunft existiert bereits vielerorts. Moderne, zukunftsfähige Büros, deren Einrichtung und Ausstattung im Zentrum soziologischer und psychologischer Forschung stehen. Auf der Suche nach dem optimalen Büro für die Wissensgesellschaft wird viel experimentiert. Disruptive Ideen und modische Möbel bestimmen das Bild. Die Transformation der globalen Metropolen hat neue Bürolandschaften hervorgebracht. Coworking ist in aller Munde. Hip, bunt und gemütlich wirken die modern gestalteten Großraumbüros. 

Dabei wird oft vergessen, dass mentale Spitzenleistungen auf Konzentration und ablenkungsfreier Fokussierung basieren. Laut Fraunhofer-Institut macht konzentrierte Stillarbeit nach wie vor die Hälfte des Office-Alltags aus. Gerade hochqualifizierte Arbeitnehmer und Geistesarbeiter benötigen oftmals ein ablenkungsfreies Umfeld. Diese Kernanforderung an moderne Arbeitswelten wird flankiert von anderen Anforderungsprofilen, wie der kreativen Ideenfindung, Meetings und Calls. 

Wissensgesellschaft und die Arbeit in der Cloud

Die Digitalisierung erlaubt es, jederzeit und von jedem Ort aus zu arbeiten. Dieser technologische Fortschritt verändert Büros und Offices. Längst wird papierlos gearbeitet. Aktenschränke und Aktenordner verschwinden. Aus der Cloud heraus kann jederzeit auf alle nötigen Daten und Dokumente zugegriffen werden. Mobile Devices ermöglichen, für jede Tätigkeit optimale Räume zu nutzen. Daher können heute Bürolandschaften bedarfsgerecht auf bestimmte Anforderungsprofile hin ausgerichtet werden:

  • konzentriertes Stillarbeiten im eigenen Büro
  • kreative Ideenfindung in Meeting- und Kreativräumen
  • strukturierte Abstimmungen in Meetingräumen
  • Face-to-Face-Calls über digitale Dienste in schalldichten Telefonboxen
  • informeller Austausch an der Kaffeebar

Coworking Spaces und große Bürokomplexe können alle diese Anforderungsprofile abbilden. Dabei liegt ein klarer Kostenvorteil in Sharing-Konzepten. Meetingräume, Kreativräume, Telefonboxen und ausladende Kaffeeküchen müssen ausgelastet werden, damit Kosten und Ertrag in einem guten Verhältnis stehen. Für viele Unternehmen rechnet es sich, auf die Vorteile der Share Economy zurückzugreifen.

Quelle:  Office Analytics Frauenhofer IAO
Quelle: Office Analytics Frauenhofer IAO

Anforderungsprofile an das Büro der Zukunft

Die Digitalisierung verändert die Arbeit im Büro. Papierlos und cloud-basiert wird bereits heute analysiert, programmiert, getextet und gestaltet. In Zukunft werden Technologien wie Virtual Reality die Arbeit im Büro noch effektiver und skalierbar gestalten. Im Zentrum dieses digitalen Wandels steht allerdings immer ein kompetenter Anwender. Die unterschiedlichen Technologien sind nur so produktiv, wie sie eingesetzt werden. Daher lassen sich bereits heute für das Büro der Zukunft Anforderungsprofile ableiten.

 

Konzentriertes Stillarbeiten, so das Fraunhofer-Institut, nimmt nach wie vor etwa die Hälfte der Arbeitszeit im Büro ein. Es ist davon auszugehen, dass dieser Anteil in der Wissensgesellschaft konstant bleiben wird. Damit Wissen und Kompetenz zum Zug kommen können, braucht es Konzentration und Fokussierung. Kleinteilige Büros, die eine ruhige Arbeitsatmosphäre schaffen, werden daher auch in Zukunft den Kern produktiver Bürowelten ausmachen.

 

Kreative Ideenfindung, Brainstorming und Business Modell Canvas sind gemeinschaftliche Formate, die Innovation und Optimierung versprechen. Im Büro der Zukunft stehen für kreative Tätigkeiten optimierte Räume zur Verfügung. Smartboards, an denen Visualisierung und Digitalisierung ineinandergreifen, stellen sich als wichtiges Arbeitsinstrument heraus. 

 

Strukturierte Abstimmungen in Meetingräumen sind auch in Zukunft essenziell, um Teams zu führen oder Projekte voranzutreiben. Hier gilt bereits heute: weniger ist mehr. Eine klare Einrichtung, die Fokussierung und die Konzentration auf das Wesentliche fördert, wird sich durchsetzen.

 

Neben dem strukturierten Austausch ist auch der informelle Austausch von zunehmender Bedeutung. Ein lockeres und ungezwungenes Netzwerken sorgt dafür, dass neue Perspektiven eingenommen werden können. Kontemplation, Reflexion und Kritik gehen Hand in Hand. Für diese soziale Komponente ist Begegnung der Schlüssel. In gut organisierten Coworking Spaces gibt es daher genau einen zentralen Ort, an dem alle zusammenkommen: die Kaffeebar.

 

Calls und Facetime durch Dienste wie Skype oder Hangouts werden an Bedeutung gewinnen. Hierfür braucht es speziell abgeschirmte Räume. Lärmbelastung und Ablenkungen machen Calls schwierig. Telefonboxen oder kleinteilige Rückzugsräume halten zunehmend Einzug in Bürolandschaften.

 

Für alle diese Anforderungsprofile an moderne Büros die nötigen Räume vorzuhalten, ist kostenintensiv. Daher wird das Büro der Zukunft Teil der Sharing Economy sein. Geteilte Räume bedeuten geteilte Mietkosten.

Corporate Coworking ist günstiger.

Geteilte Räume sind geteilte Kosten. Coworking Spaces ermöglichen eine flexible Nutzung, die den eigenen Anforderungen entspricht. Dabei muss nur gezahlt werden, was auch tatsächlich genutzt wird. Leer stehende Meetingräume, ungenutzte Kreativräume, großzügige, aber kostenintensive Aufenthaltsbereiche werden zunehmend in Coworking Spaces für mehrere Parteien bereitgestellt. Das senkt die Mietkosten. Gerade dynamische Unternehmen generieren so Vorteile im globalen Wettbewerb.

Corporate Coworking trägt zu effektiv niedrigeren Mietkosten bei. In den ersten drei Jahren sind Coworking Spaces bereits heute die günstigere Alternative zum eigenen Standort. 

Preise Coworking-Space Laim

Coworking Space in München

Unser moderner, heller Coworking Space an der S-Bahn-Station Laim. Die Miete für das Coworking Office enthält alle Kosten, auch für Meetingräume, Kaffee und Internet. Arbeiten Sie fokussiert und produktiv in der Rosa-Bavarese-Straße 3.

 

Die Mietkosten des Coworking Space in der Rosa-Bavarese-Str. erfahren Sie hier. Nutrion bietet Büros von 4 bis 8 Plätzen. Alle Büros sind ruhig, voll möbliert und hochproduktiv.

Preise Coworking-Space Hirschgarten

Unser moderner, heller Coworking Space an der S-Bahn-Station Hirschgarten. Die monatliche Miete für das Coworking Office enthält alle Kosten, auch für Meetingräume, Kaffee und Internet. Arbeiten Sie konzentriert, fokussiert und professionell an der Friedenheimer Brücke 16.

 

Die Mietkosten des Coworking Space an der Friedenheimer Brücke erfahren Sie hier. Nutrion bietet Büros von 2 bis 10 Plätzen. Alle Büros sind ruhig, voll möbliert und hochproduktiv.


Preise Coworking-Space Schwabing

Coworking-Space in München

Unser ergonomisch ausgestatteter Coworking Space in Schwabing liegt direkt am Siegestor. Mieten Sie ein repräsentatives Office in einem der lebendigsten Stadtteile Münchens. Arbeiten Sie konzentriert, fokussiert und professionell in der Leopoldstraße 8.

 

Die Mietkosten des Coworking Space in der Leopoldstraße erfahren Sie hier. Nutrion bietet Büros von 2 bis 12 Plätzen. Alle Büros sind ruhig, voll möbliert und hochproduktiv.

Preise Coworking-Space Odeonsplatz

Coworking-Space in München

Unser hochwertig ausgestatteter Coworking Space am Odeonsplatz liegt im Herzen Münchens. Sichern Sie sich Ihr repräsentatives Office in einer der Prachtstraßen Münchens. Arbeiten Sie konzentriert, fokussiert und professionell in der Ludwigstraße 9.

 

Die Mietkosten des Coworking Space in der Ludwigstraße erfahren Sie hier. Nutrion bietet Büros von 2 bis 15 Plätzen. Alle Büros sind ruhig, voll möbliert und hochproduktiv.


Selbstorganisation und Innovation in Coworking Spaces

Neben niedrigeren Mietkosten bietet Corporate Coworking weitere Vorteile. Teams in Coworking Spaces haben ein höheres Niveau an Selbstorganisation. Vom Mutterkonzern gelöst sind eigene Initiativen, Ideen und Durchsetzung gefragt. Das Mehr an Freiheit erlaubt es, unkonventionelle Perspektiven einzunehmen. Der Austausch mit anderen Unternehmen in Coworking Spaces fördert zudem die Innovation und erlaubt einen realistischen Blick auf den Markt. Daher gelten Coworking Spaces gerade für große Unternehmen als eine gute Möglichkeit, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. 

Coporate Coworking in Deutschland und der DACH-Region

Wer bereits heute das Büro der Zukunft erleben möchte, greift zu Coworking Spaces. Zunehmend sind das nicht mehr nur Freelancer, Start-ups und Projektteams, sondern immer häufiger auch große Unternehmen. Corporate Coworking hat sich inzwischen zu einem festen Bestandteil der Coworking-Szene entwickelt und wächst. Besonders vorteilhaft ist in Deutschland und der DACH-Region hierbei der Standort München. Lesen Sie hier mehr über die Standortvorteile von Corporate Coworking in München.

Kontakt aufnehmen und Besichtigungstermin vereinbaren

Vereinbaren Sie einen Termin. Besichtigen Sie unsere Coworking Spaces in München. Vor Ort können Sie am besten entscheiden, ob Sie bei uns einziehen möchten.